Archives for Hauptspeisen

Gekochtes Rindfleisch mit Senf-Bierkruste

Gekochtes Rindfleisch in der Senf-Bierkruste mit Kohlrabi-Kartoffelgemüse

Zutaten

  • 2 kg gekochtes Rindfleisch
  • 2 EL Frische Kräuter (Thymian, Salbei, Rosmarin, Petersilie)
  • 100g Brösel
  • Biersenf zum Bestreichen

 

  • 2 Kohlrabi, geschält in Scheiben
  • 1 Bund Babykarotten, geschält in Scheiben
  • 1⁄2 kg Kartoffel gekocht
  • 1 Becher Schlagobers
  • Salz, Muskat, Butter

Zubereitung

Das gekochte Rindfleisch auf einer Seite dick mit dem Senf einstreichen, dann in die Brösel-Kräutermischung tauchen und auf dieser Seite zuerst in etwas Öl anbraten, umdrehen und mit etwas Suppe aufgießen, heiß werden lassen, servieren.

 

Für das Gemüse Kohlrabi und Karotten in Salzwasser gar kochen, abgießen, dann mit den gekochten Kartoffeln und etwas Sahne kurz weiter schmoren – mit Salz , Muskat und den frischen Kräutern würzen.

Kontakt

Familie Bernhard Sitter
Gut Riedelsbach 12
94089 Neureichenau
Tel. 08583/96040 Fax 960413

Read more

Hirschgulasch à la Gottinger

Hirschgulasch à la Gottinger

Zutaten

  • 800g Reh-, Hirschfleisch (Schulter und Keule) zum Schmoren
  • 600g Zwiebeln
  • 40 ml Sonnenblumenöl
  • 4 EL Tomatenmark,
  • Gewürze: Zimt, Preiselbeeren, Piment, Balsamico, Kirschsaft, Rotwein, Salz, Pfeffer, Zucker, Wacholderbeeren, Lorbeerblätter, Thymian

Zubereitung

Fleisch in ca. 2 x 2 cm große Stücke schneiden, Zwiebeln ebenfalls würfeln. Das Fleisch bei hoher Hitze anbraten und danach kurz vom Herd nehmen. Zwiebelwürfel im Bratensaft hellbraun rösten. Tomatenmark zugeben, weiterrösten. Danach mit Rotwein ablöschen und reduzieren lassen. Das Fleisch wieder zugeben und das Ganze mit Brühe, Kirschsaft und Thymian köcheln lassen. Mit Zimt, Piment, Salz, Pfeffer, Wacholderbeeren, Lorbeerblatt und einer Prise Zucker würzen und zum Schluss mit Balsamico und Preiselbeeren verfeinern. Fleisch mehrmals probieren, ob es bereits zart genug ist. Die Soße binden. Abschließend das Gulasch mit einem Zitronenabrieb verfeinern. Zum Gulasch passen sowohl Reibe- bzw. Semmelknödel als auch Spätzle und die Premierenbierspezialität unserer Bierkulturregion, der Hopfenklang – Partitur 1.

Kontakt

Ansprechpartner: Erika oder Marita Gottinger
Telefon: +49 8581 9820
Mail: info@hotel-gottinger.de
Web: www.hotel-gottinger.de

Read more

Spanferkel-Karree mit Honig-Weißbiersoße

Holunderblüten im Bierteig

Zutaten

  • 1 Stück Spanferkel-Karree ca. 1,8 kg
  • 500 ml Stockbauer Weisse Original
  • 700g Knollensellerie
  • 150g Karotten
  • 100g Rosenkohl
  • 100g Blumenkohl
  • 1,5 Zwiebeln ca. 150g
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 50g Butter
  • 1El Honig
  • 1El Tomatenmark
  • Weißwein
  • Sahne
  • Salz, Pfeffer, Rosmarin

Zubereitung

Das überflüssige Fett und Fleisch vom Spanferkel abschneiden in einen Topf geben und anbraten. Das Spanferkel dazugeben und auf der Hauptseite scharf anrösten, anschließend bei 140°C in den Ofen für ca. 35 min. 50g Karotten, Zwiebel, Knoblauch und 50g Sellerie klein- schneiden, ebenfalls in den Topf und anbraten, wenn alles eine schöne dunkle Farbe hat das Tomatenmark und den Honig dazugeben, kurz mitbraten und mit Weißbier aufgießen. Den Topf auf niedriger Temperatur laufen lassen. Anschließend Sellerie und eine halbe Zwiebel würfeln, in einem zweiten Topf leicht anschwitzen und mit Weißwein ablöschen, etwas Wasser, Salz und Pfeffer zugeben, Deckel drauf und für 10 min weich kochen. Karotten Sellerie und Blumenkohl in die gewünschte Form schneiden und 3 min im Salzwasser kochen lassen, anschließend in einer Pfanne mit Butter und etwas Zucker schwenken. Die Soße müsste jetzt soweit fertig sein, gießen sie noch ein wenig mit Wasser auf, mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen und mit Kartoffelstärke abbinden. Den Sellerie können sie jetzt mit etwas Butter und Sahne mixen bis er schön cremig wird. So jetzt ist alles fertig, nur noch auf dem Teller anrichten und genießen.

Kontakt

Ansprechpartner: Markus Schröder, 1 Braumeister
Telefon: +49 851 7005-0
Mail: info@loewenbrauerei.de
Web: www.loewenbrauerei.de

Read more

Forellenfilet im Bier-Kräuter-Mantel

Forellenfilet im Bier-Kräuter-Mantel

Zutaten

  • 4 Forellenfilets
  • 250 g Roggenmehl
  • 150 g getrocknete, geröstete Trebern (fein gemahlen)
  • ca. ¼ I Bockbier
  • 4-5 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • Kräuter nach Geschmack und Saison

(Zutaten können etwas variieren, kommt auf die Konsistenz an)

Zubereitung

Forellenfilets leicht salzen und pfeffern, aus den anderen Zutaten einen Teig herstellen, die Filets durch den Teig schwenken und in heißen Butterschmalz backen. Dazu passt Kartoffelsalat mit Brunnenkresse und frischer Spargel.

Kontakt

Ansprechpartner: Sigrid Kamm
Telefon: +49 9907 89220
Mail: info@kamm-braeu.de
Web: www.kamm-braeu.de

Read more